Modern Delhi

Tips, Recommendations, Ideas

Wo Ist Was Los In Oldenburg?

Wo Ist Was Los In Oldenburg
Veranstaltungshöhepunkte

  • Veranstaltung planen.
  • Oldenburg Stadtgärten.
  • Nikolaimarkt.
  • Kultursommer.
  • Keramiktage.
  • Kochen am Schloss.
  • Stadtfest.
  • Weinfest.

Weitere Einträge

Hat Oldenburg eine schöne Altstadt?

Sehenswürdigkeiten in Oldenburg © Hans-Dieter Janßen Oldenburgs charmante Altstadt mit ihren Sehenswürdigkeiten lädt zum Rundgang ein. Bummeln Sie durch Deutschlands älteste flächendeckende Fußgängerzone, lassen Sie sich vom Residenzschloss verzaubern oder spazieren Sie am Flussarm der Hunte entlang – es gibt viel zu entdecken.

Was sagt man in Bremen?

Bremisch ist ein Dialekt mit vielen niederdeutschen Einsprengseln und aus dem Platt übernommenem Satzbau: das “Missingsch”. Typisch bremisch ist es auch, zu nuscheln und Silben zu verschlucken. Gerade ältere Bremer*innen s-tolpern zudem gern noch über den s-pitzen S-tein. Und sie betonen gern auf der ersten Silbe, zum Beispiel in Domshof, Tach auch, ischa. Eine Ausnahme: Freimaak.

Was ist besonders an Oldenburg?

Stand: 25.04.2022 09:20 Uhr Ein Schloss mit Park, eine Kneipenmeile und das Horst-Janssen-Museum: Oldenburg bietet Sehenswürdigkeiten aus mehreren Jahrhunderten. Im Umland lohnt ein Ausflug in den Naturpark Wildeshauser Geest. Inmitten der Altstadt thront das einstige Residenzschloss.

Zusammen mit dem nur wenige Schritte entfernten Alten Rathaus und der Lambertikirche bildet es ein sehenswertes Ensemble. Das Rathaus mit seiner beeindruckenden Fassade hat einen ungewöhnlichen dreieckigen Grundriss. Viermal täglich erklingt ein Glockenspiel, das sich an der spitzen Seite des Gebäudes befindet.

Gleich fünf markante Backstein-Türme bietet die Lambertikirche. Überraschend ist der Kontrast zwischen ihrem neogotischen Äußeren und dem klassizistisch gestalteten Inneren. Sehenswert ist auch das sogenannte Degodehaus mit seiner schönen Fachwerkfassade.

Ist Oldenburg eine Reise wert?

Geheimtipp Oldenburg: Was die Stadt in Niedersachsen bietet – Bildunterschrift anzeigen Bildunterschrift anzeigen Blick auf den Alten Stadthafen in Oldenburg. © Quelle: Verena Brandt / Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH Das niedersächsische Oldenburg ist ein Geheimtipp für Städtereisen. Von der Altstadt über das Residenzschloss bis zu Grünkohl und Entspannung am Fluss: Wir verraten, warum Oldenburg einen Besuch wert ist.

  1. Share-Optionen öffnen Share-Optionen schließen Mehr Share-Optionen zeigen Mehr Share-Optionen zeigen Nach Hannover und Braunschweig ist Oldenburg die drittgrößte Stadt in Niedersachsen.
  2. Und doch haben die meisten Menschen sie nicht auf dem Schirm, wenn es um die Suche nach einem Ziel für einen Ausflug geht.
See also:  Wie Hoch Ist Die Erwerbsminderungsrente?

Weiterlesen nach der Anzeige Weiterlesen nach der Anzeige Dabei hat die Stadt einiges zu bieten. Wir verraten dir, was Oldenburg auszeichnet und welche schönen Sehenswürdigkeiten du in der Studentenstadt besichtigen kannst.

Wie heißt die Fußgängerzone in Oldenburg?

Oldenburger Innenstadt sorgte bundesweit für Aufsehen – Als 1967 die Fußgängerzone in Oldenburg eingerichtet wurde, sorgte die Huntestadt bundesweit für Aufsehen. Es handelt sich um die älteste flächendeckende Fußgängerzone in Deutschland. Zwar gab es in anderen Städten einzelne Straßenzüge, die autofrei waren, aber eine größere zusammenhängende Fläche gab es damals nicht.

Viele Innenstadtgeschäfte waren damals entsetzt über die Entscheidung. Sie fürchteten Kundenverluste. Das erwies sich als falsch. Niemand möchte heute die Fußgängerzone missen. Gerade weil sich hier niemand durch Fahrzeuge und Motorengeräusche belästigt fühlt, die Besucher ungestört durch die Stadt schlendern können und sich keine Sorgen um ihre Kinder machen zu müssen.

Das war früher anders. Wenn sich da ein Bus und ein Lkw in den engen Straßen wie Haarenstraße oder Gaststraße begegnet sind, flüchteten die Besucher in die Hauseingänge.

Wo lebt es sich in Bremen am besten?

1. In Bremen lässt es sich gut leben – Einladend: Schwachhausen gilt als Stadtteil für Familien und Naturfreunde. Die sogenannten Altbremerhäuser strahlen einen ganz besonderen Charme aus. Auf den ersten Blick mag Bremen ein wenig provinziell wirken, besonders wenn man einen Vergleich mit der nahe gelegenen Millionenstadt Hamburg anstellt.

  1. Während die Metropole zwischen Elbe und Alster mit 104 Stadtteilen aufwarten kann, gibt es in der Weserstadt gerade einmal 23.
  2. Zum Glück, denken sich Entscheidungsmuffel, das macht die Auswahl um einiges leichter.
  3. Zumal jedes Viertel – ob links oder rechts der Weser, mitten in der City oder vor den Toren der Stadt – seine Vorzüge hat.
See also:  Formel Physik?

Wo ist das Leben in Bremen besonders gut? Zu den beliebtesten Wohnvierteln zählen Das Viertel und die Neustadt (Hotspots für Studierende, Junggebliebene und Kreative) sowie Schwachhausen (Wahlheimat für Familien und Naturliebhaber). Alle, die gerne in Wassernähe wohnen, zieht es nach Mitte, Blockland oder Findorff.

Besonders günstig findet man Wohnraum in Walle, mit viel Ruhe lockt Horn-Lehe. In vielen Bremer Stadtteilen gibt es übrigens noch charmante Altbauten mit Stuck an den Wänden und niedlichen Erkern ( Achtung, darauf solltet ihr vor dem Einzug in einen Altbau achten! ). Wer Glück hat, ergattert ein typisches Bremer Haus – ein Reihenhaus mit zwei Etagen, Souterraingeschoss und beschaulichem Garten,

Für die Suche allerdings braucht ihr etwas Geduld und viel Ausdauer. Der Wohnungsmarkt in Bremen ist angespannt. Trotzdem kein Grund zu verzweifeln: Dann klickt doch mal in unsere Immobiliensuche,

Was ist das Beste an Bremen?

Kurz und knackig: Unsere Tipps für Bremen –

Top Sehenswürdigkeiten in Bremen sind die Bremer Stadtmusikanten und der Marktplatz mit dem Rathaus.Eine sehr coole Tour durch Bremen ist die Stadtführung mit einem Nachtwächter – das ist mal was ganz besonderes! Unser Übernachtungstipp ist das Designhotel ÜberFluss – tolle Lage und schöne Einrichtung Unsere Lieblingslokale sind das Harbour Coffee, das Yalla Yalla und das Wohnzimmer Bremen.

Das waren unsere Top Tipps für Bremen. Das war aber noch lange nicht alles! Weitere Reisetipps und Sehenswürdigkeiten in Bremen zeigen wir dir jetzt.