Modern Delhi

Tips, Recommendations, Ideas

Ab Wann Darf Man Alleine Zug Fahren?

Ab Wann Darf Man Alleine Zug Fahren
Ab diesem Alter dürfen Kinder allein mit der DB reisen – Prinzipiell dürfen Sie Ihre Kinder ab 6 Jahren allein mit dem Zug auf Reisen schicken. Dabei bezahlen die Kleinen bis zu Ihrem 15. Geburtstag 50 Prozent auf Flexpreis- oder Sparpreis-Tickets, Mit dem Sparpreis Young und Super Sparpreis Young sparen Reisende bis einschließlich 26 Jahre beim Kauf eines ICE-Tickets ordentlich Geld.

Mit der Jugend BahnCard 25 bekommen 6- bis 18-Jährige für einmalig 9 Euro (1. und 2. Klasse) 25 Prozent Rabatt auf Super Spar-, Spar- und Flexpreise. Bitte beachten Sie: Ob ein Kind alleine reisen kann, entscheiden die Eltern oder Erziehungsberechtigten. Es kommt natürlich immer auf das Kind an, entscheidend ist der Entwicklungsstand und die geistigen Reife.

Im Gegensatz zum Flugzeug ist die Bahn ein offenes System mit Ein- und Ausstiegen für jedermann entlang der Reisestrecke. Reist ein Kind alleine und ohne Begleitung liegt die Verantwortung für das Wohlergehen des Kindes nach wie vor bei den Erziehungsberechtigten.

Kann man mit 14 alleine Zug fahren?

Welche Regeln gelten, wenn Kinder alleine reisen? Der Vater wohnt in Berlin, die Mutter in London und die Oma in Bielefeld: Je verstreuter Familien leben, desto häufiger reisen Kinder alleine, um ihre Verwandten zu besuchen. Manche Mütter und Väter haben Bedenken dabei, ihre Kleinen mit dem Zug oder dem Flugzeug in eine andere Stadt oder gar in ein anderes Land reisen zu lassen.

Doch nicht nur besorgte Eltern setzen den kleinen Reisenden Grenzen. Ab wann Kinder mit welchem Verkehrsmittel reisen dürfen, ist rechtlich zwar kaum eingeschränkt. Zu beachten ist in diesem Zusammen allerdings § 8 des Jugendschutzgesetzes. Darin geht es um den Aufenthalt von Minderjährigen an sogenannten jugendgefährdenden Orten.

Als ein solcher Ort kann auch ein Bahnhof oder ein Flughafen gelten – falls das reisende Kind nicht reif oder verantwortungsbewusst genug ist, sich dort alleine aufzuhalten. Eltern entscheiden, ob Kinder alleine reisen Abgesehen davon sind der Reisefreiheit von Kindern und Jugendlichen in erster Linie von der elterlichen Fürsorgepflicht Grenzen gesetzt.

Die Erziehungsberechtigten müssen entscheiden, ob sie es ihrem Kind zutrauen, alleine mit dem Zug zu fahren oder zu fliegen”, informiert Gesine Reisert, Fachanwältin für Verkehrsrecht und Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV). Ein selbstständiges Kind könne auch alleine innerhalb Deutschlands oder auch ins Ausland reisen.

Zug, Bus, Flugzeug: Beförderungsbedingungen prüfen Relevanter noch als der Aufenthalt an Bahnhöfen und Flughäfen ist das jeweilige Verkehrsmittel. Die Unternehmen haben meist klare Regeln, ab welchem Alter allein reisende Kinder mitgenommen werden.So beträgt bei den meisten großen Fluggesellschaften das Mindestalter für allein Reisende 12 Jahre.

  • Minderjährige ohne Begleitperson werden auch als unaccompanied minors (UM) bezeichnet.
  • Inder dürfen zwar schon ab fünf Jahren alleine einen Flug antreten, brauchen dann aber eine Betreuung an Bord.
  • Entweder ein Flugbegleiter oder ein Erzieher kümmert sich dann um den reisenden Sprössling.
  • Die meisten Fluggesellschaften verlangen dafür einen Aufpreis.Mit der Bahn dürfen Kinder ab sechs Jahren alleine reisen.

Bei Bedarf können die Eltern für ihre Kinder zwischen sechs und 15 Jahren eine Betreuung dazu buchen. Fernbusunternehmen sind bisweilen strenger. Einzelne Anbieter nehmen allein reisende Kinder erst ab zehn Jahren mit. Selbst dann fordern sie eine Erlaubnis der Eltern, solange die Kinder nicht älter als 15 Jahre sind.

  • Vollmacht der Eltern mitgeben, wenn Kinder alleine reisen Wie Gesine Reisert informiert, ist eine schriftliche Erlaubnis sowieso sinnvoll, wenn Kinder alleine unterwegs sind: „Ich empfehle den Eltern, vor allem kleinen Kindern einen Zettel mitzugeben, auf dem sie ihm erlauben, alleine zu reisen.
  • Dort sollte auch eine Telefonnummer für den Notfall, die Zieladresse und die Route, gegebenenfalls mit Umsteigebahnhöfen, angegeben sein.” Das ist auch ratsam, wenn kleine Kinder mit älteren, aber dennoch minderjährigen Geschwistern oder Cousinen unterwegs sind.

Auch hier kommt es wieder darauf an, was die Eltern den Kindern zutrauen und was diese sich selbst zutrauen. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte dem älteren Kind eine unterschriebene Vollmacht mitgeben. Es kann auch empfehlenswert sein, Mitreisende – zum Beispiel Sitznachbarn im Zug – anzusprechen und sie zu bitten, auf das Kind zu achten.

Dann kann sich der kleine Reisende auch an diese wenden, falls er oder sie Fragen hat. Ticket alleine kaufen erst ab sieben Jahren Dürfen Kinder auch Reisen komplett auf eigene Faust unternehmen, inklusive dem Ticketkauf? Sie dürfen – vorausgesetzt, sie sind mindestens sieben Jahre alt und haben das Einverständnis der Eltern.

Anfängertipps für die Bahnfahrt

Dann diesem Mindestalter sind Kinder beschränkt geschäftsfähig. Das heißt, sie dürfen in einem gewissen Rahmen auch alleine Fahrkarten kaufen. Dieser Rahmen sind die dem Kind zur Verfügung stehenden Mittel, meist das Taschengeld oder andere Geldgeschenke der Familie.

Das besagt § 110 des Bürgerlichen Gesetzbuches, der sogenannte Taschengeldparagraph. Organisierte Jugendreisen: Reiseveranstalter in der Pflicht Bei organisierten Jugendreisen gelten die gleichen Bestimmungen wie bei anderen Reisen: Der Reiseveranstalter muss alle für die Reise typischen Leistungen erbringen.

Dazu zählt in diesem Fall auch die Aufsicht Minderjähriger. Bei solchen Reisen meist Jugendliche ab 16, manchmal auch ab 14 Jahren teilnehmen.Fazit: Ob Kinder alleine Zug oder Bus fahren oder fliegen sollten, hängt in erster Linie vom Kind selbst ab. Wenn die Eltern dem Sprössling zutrauen, ohne Begleitung unterwegs zu sein und das Mädchen oder der Junge sich das selbst zutraut, steht einer Reise kaum noch etwas im Weg.

Kann eine 13 jährige alleine Zug fahren?

Fazit – Kinder dürfen in Deutschland ab sechs Jahren alleine mit dem Zug reisen. Trotzdem sollte diese Entscheidung individuell und mit dem Kind zusammen getroffen werden. Neben dem Ticket müssen auch die Verpflegung und Unterhaltung während der Fahrt organisiert werden.

Kann man mit 12 alleine Zug fahren?

Tipps für Bahnreisen mit Kindern

  • Lesezeit: 7 Minuten
  • Ihr Kind möchte in den Schulferien zum ersten Mal allein mit der Bahn in den Urlaub fahren oder planen Sie bereits einen gemeinsamen Familien-Ausflug mit dem Zug?
  • In den EU-Ländern gibt es unterschiedliche Regelungen zur Altersbeschränkung und den Einreisebestimmungen alleinreisender Kinder und Jugendlicher, die es zu beachten gilt.

So darf Ihr Kind zum Beispiel in Deutschland bereits ab 6 Jahren allein in der Bahn reisen. Bei unseren französischen Nachbarn liegt die Altersgrenze jedoch bei 12 Jahren. Außerdem finden Sie hier eine Übersicht über Kinder- und Familien-Tarife einiger ausgewählter Bahngesellschaften in Europa.

Die Altersbeschränkungen für alleinreisende Kinder und Jugendliche sind in der EU unterschiedlich geregelt.

Kinder und Jugendliche, die allein mit der Bahn unterwegs sind, benötigen in den meisten Fällen eine Einverständniserklärung der Eltern.

In Deutschland darf Ihr Kind ab 6 Jahren allein mit dem Zug reisen.

Bei der Deutschen Bahn dürfen Kinder unter 15 Jahren kostenlos mit einem Eltern- oder Großelternteil fahren, müssen aber auf dem Bahnticket eingetragen sein.

In den Schulferien mit der Bahn zu den Großeltern fahren oder seine Verwandten im EU-Ausland besuchen? Bleibt die Frage, ab welchem Alter Kinder allein Zug fahren dürfen. In Deutschland ist das zum Beispiel ab dem sechsten 6. Lebensjahr möglich. Im Vereinigten Königreich meist ab 13 Jahren und in Frankreich liegt die Altersbegrenzung für den OUIGO und den Thalys bei 12 Jahren.

  1. Wenn Kinder und Jugendliche allein mit der Bahn unterwegs sind, verlangen manche Einreiseländer eine Bestätigung, dass die Reise mit Einverständnis der Eltern stattfindet.
  2. Entsprechende stellt der ADAC zur Verfügung.
  3. Während Belgien, Dänemark, Deutschland, Österreich, die Niederlande und die Schweiz keine besonderen Bestimmungen haben, gibt es Länder, die eine solche Vollmacht verlangen oder empfehlen.
  4. In Frankreich und Italien sollten unter 15-Jährige eine amtlich beglaubigte Einverständniserklärung mitführen.

In Tschechien genügt eine formlose Erklärung. Und im Vereinigten Königreich ist eine amtlich beglaubigte Einverständniserklärung zwingend vorgeschrieben. Ausführliche Länder-Informationen, auch zu den Anforderungen in Bezug auf Reisepässe und Personalausweise, gibt es auf der,

Inder und Jugendliche, die allein mit der Bahn fahren, benötigen eine Einverständniserklärung der Eltern. Kinder unter 15 Jahren reisen kostenlos in Begleitung eines Eltern- oder Großelternteils mit der nach Dänemark. In Dänemark reisen Kinder unter 12 kostenlos, wenn Sie in Begleitung eines Erwachsenen sind, der ein gültiges Ticket hat.

See also:  Ab Wann Wird Benzin Billiger?

Kinder zwischen 12 und 16 Jahren reisen zum halben Preis.

  • Die Deutsche Bahn stellt für Familien mit Kleinkindern spezielle in ihren Zügen zur Verfügung (ICE, EC und IC).
  • Hier gibt es Platz zum Spielen, nicht weit entfernte Abstellflächen für Kinderwagen und eine Steckdose für Flaschenwärmer.
  • Wer mit dem ICE unterwegs ist und Kinder im Kindergarten- oder Grundschulalter hat, kann auch buchen.
  • Darüber hinaus bietet die Deutsche Bahn AG samstags und sonntags in ausgewählten Zügen eine an, die sich für Kinder ab 3 Jahre eignet.

Bei der Deutschen Bahn AG gilt: Kinder unter 6 Jahren fahren kostenlos, Kinder unter 15 Jahren fahren ebenfalls kostenlos in Begleitung eines Eltern- oder Großelternteils, ansonsten zahlen Sie den halben Fahrpreis. Weitere Informationen zu den bei der Deutschen Bahn.

  1. Bei der SNCF (staatliche, französische Eisenbahngesellschaft) reisen Kinder unter 4 Jahren im TGV und im Nahverkehr (TER) kostenlos auf dem Schoß ihrer Eltern.
  2. Wenn sie einen eigenen Sitzplatz benötigen, kann dieser für 9 Euro hinzugebucht werden.
  3. Inder zwischen 4 und 12 Jahren zahlen die Hälfte des Fahrpreises,

An Bord der TGV INOUI gibt es Räume mit Wickeltischen. Diese sind in den meisten Fällen mit einem Flaschenwärmer ausgestattet. Ansonsten können Sie sich an das Personal im Bord-Bistro wenden, um die Nahrung des Kindes zu erwärmen. Kinderwagen werden übrigens gratis befördert.

Können 15 jährige alleine Reisen?

Wann ist mein Kind reif genug für einen Urlaub ohne Eltern? Es gibt in Deutschland keine gesetzlich festgelegte Altersgrenze, ab wann Kinder und Jugendliche allein verreisen dürfen. Die Entscheidung – und damit auch die Verantwortung – liegt bis zum 18. Geburtstag bei den Erziehungsberechtigten.

Wie lange darf man mit 14 alleine sein?

Orientierungshilfen für Eltern – Empfehlungen der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (BKE) – ‌Es steht also in keinem Gesetz, wann man sein Kind alleine zuhause lassen darf. Da die elterliche Sorge und die Aufsichtspflicht Begriffe sind, die einen breiten Spielraum für Interpretationen bieten, ist es sinnvoll, die Empfehlungen der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung zu berücksichtigen: ‌ Kinder bis zum vollendeten dritten Lebensjahr sollten keinesfalls alleine zuhause bleiben Im vierten Lebensjahr kann man Kindergartenkinder langsam daran gewöhnen, 10 bis 30 Minuten alleine zu bleiben.

  • Die Eltern sollten jedoch in der Nähe sein.
  • Ab dem siebten Lebensjahr, also wenn aus dem Kindergarten- ein Schulkind geworden ist, kann das Kind maximal zwei Stunden alleine bleiben.
  • ‌Diese Empfehlungen sind jedoch keine starren Regelungen, sondern lediglich Orientierungshilfen.
  • Eltern müssen stets den Entwicklungsstand ihres Kindes sowie die Situation und das Umfeld berücksichtigen,

Es ist beispielsweise ein Unterschied, ob ein eher ängstliches Kind nachts zwei Stunden alleine bleibt oder ein selbstbewusstes Kind am Tag alleine zuhause ist, während die Mutter in Rufnähe bei der Nachbarin zu Besuch ist. ‌ ‌Ab dem zwölften Lebensjahr ist die Entwicklung der meisten Kinder so weit fortgeschritten, dass sie problemlos mehr als vier Stunden allein zuhause bleiben können.

  • Mit dem 14.
  • Geburtstag wird aus dem Kind ein Jugendlicher und obwohl die Eltern noch nicht von der Pflicht zur elterlichen Sorge entbunden sind, entfällt die dauernde Aufsichtspflicht,
  • Es ist also erlaubt, den Jugendlichen sogar über Nacht alleine zu lassen, wenn die Voraussetzungen dafür gegeben sind.

‌ ‌

Wie lange darf man mit 14 alleine unterwegs sein?

Das Jugendschutzgesetz enthält keine Bestimmungen dazu, wie lange sich Kinder und Jugendliche draußen aufhalten dürfen. Sie können also gemeinsam mit Ihrem Kind bestimmen, wie lange es abends unterwegs sein oder bei einem Fest aufbleiben darf.

Wie lange darf man einen 12 Jährigen alleine lassen?

Kann man ein 12-jähriges Kind alleine lassen? Ab dem zehnten Lebensjahr können Kinder mehr als zwei Stunden und ab zwölf auch mal abends allein bleiben. Die Eltern sollten es ihnen natürlich zutrauen. Es gibt keine gesetzlichen Vorschriften.

Wie lange darf man mit 12 Jahren alleine raus?

Welche Grundprinzipien sollen für den Ausgang gelten? –

Setzen Sie sich mit dem Teenager zusammen und legen Sie gemeinsam verbindliche Regeln fest. Besprechen Sie, was auf keinen Fall in Frage kommt: mit jemandem fahren, den man nicht kennt; mit jemandem fahren, der getrunken hat – und anderes. Diskutieren Sie über und nehmen Sie dazu eine klare Haltung ein. Übrigens: Das sollten Sie unabhängig vom Ausgang bereits diskutiert haben. Stellen Sie sicher, dass Sie für Notfälle telefonisch erreichbar sind, wenn das Kind die ersten Male weggeht.

Eine Faustregel : Wenn Sie dem Kind nicht zutrauen, dass es allein mit dem Velo oder dem öffentlichen Verkehr in den Ausgang und zurück fährt, ist es vielleicht noch zu früh für Ausgang. Besprechen Sie diese Frage mit den Kindern. Oft haben Jugendliche selber sehr vernünftige Vorschläge, wie lange sie wegbleiben wollen.

12- bis 14-Jährige: unter der Woche bis 21 Uhr, am Wochenende und in den Ferien bis 23 Uhr; bis 16-Jährige: unter der Woche bis 22 Uhr, am Wochenende und in den Ferien bis 24 Uhr.

Buchtipp Wenn Kinder aus der Reihe tanzen Führen Sie das Kind langsam an das Thema Ausgang heran. Was soll es mit 16 noch erleben, wenn es alles mit 14 schon erlebt hat? Es muss nicht gleich ein trendiger Klub sein. Ein Filmabend zu Hause (wenn die Eltern weg sind), Kino, Jugendtreff, private Party bei Kollegen, Schuldisco, Dorf- oder Quartierfeste sind gute Anfänge.

  • «Was Eltern tun und sagen, hat immer einen Eindruck auf die Kinder, auch wenn es nicht unmittelbar zu den gewünschten Ergebnissen führt», betont etwa der bekannte, mittlerweile verstorbene, dänische Familientherapeut Jesper Juul in seinen Ratgebern.
  • Hilfreich ist, von sich zu sprechen, statt das Kind mit Vorwürfen zu überhäufen: «Ich habe mir Sorgen gemacht, weil du nicht wie abgemacht nach Hause gekommen bist.» Versuchen Sie herauszufinden, warum es nicht geklappt hat, und fragen Sie das Kind nach Lösungsvorschlägen: «Was machst du, damit es das nächste Mal funktioniert?» Und fragen Sie,,

Oft sind Jugendliche mit sich strenger, als es die Eltern wären.

«Jede Woche das Beste vom Beobachter»Raphael Brunner, Redaktor

Der Beobachter Newsletter Corinne Strebel leitet das Beratungszentrum des Beobachters und berät mit Schwerpunkt Familien- und Erbrecht, Erwachsenenschutz- und Sozialhilferecht sowie Sozialversicherungen und Schulrecht. : Umgang mit Teenagern: Wie viel Ausgang darf sein?

Wo darf man mit 14 übernachten?

Hinweis – In Österreich ist der Jugendschutz nicht bundeseinheitlich geregelt, sondern Angelegenheit der Bundesländer. Es kann daher zu unterschiedlichen Regelungen in den einzelnen Bundesländern kommen. Es gelten die Bestimmungen desjenigen Bundeslandes, in dem sich das Kind bzw.

Kenntnis und Erlaubnis des Aufenthalts der Jugendlichen/des Jugendlichen am Ort x im Zeitraum xy Name Adresse Telefonnummer Unterschrift der Erziehungsberechtigten/des Erziehungsberechtigten

Zur Sicherheit kann die Jugendliche/der Jugendliche zusätzlich eine Kopie des Reisepasses der Erziehungsberechtigten/des Erziehungsberechtigten mitführen.

Regelungen der einzelnen Bundesländer für Übernachtung auf Campingplätzen und Jugendherbergen mit Zustimmung der Eltern

Bundesland Regelung
Burgenland Erlaubt ist Camping oder Urlaub, Nächtigen in Beherbergungsbetrieben (Hotels, Jugendherbergen, Pensionen etc.) ohne Begleitperson ab 16 Jahren, Quelle: Amt der Burgenländischen Landesregierung – Landesjugendreferat
Kärnten In Kärnten gibt es bezüglich der Beherbergung von Kindern und Jugendlichen keine gesetzliche Regelung, Aufgrund des allgemeinen Aufenthaltsbestimmungsrechts der Erziehungsberechtigten bedarf die Nächtigung in einem Beherbergungsbetrieb aber auch weiterhin deren Zustimmung, Quelle: Auskunft der Kinder- und Jugendanwaltschaft des Landes Kärnten
Niederösterreich In Niederösterreich gibt es keine explizite gesetzliche Regelung in Bezug auf das Übernachten von Jugendlichen in Hotels, auf Campingplätzen und in Jugendherbergen. Aufgrund dessen sind Übernachtungen unabhängig vom Alter erlaubt, sofern die Erziehungsberechtigte /der Erziehungsberechtigte zustimmt und sich die Jugendlichen im Zuge dessen nicht in öffentlich zugänglichen Räumen befinden (Beispiel: Hotelzimmer = nicht öffentlich; Hotelbar/-lobby = öffentlich). Quelle: Auskunft der Jugend:info Niederösterreich
Oberösterreich In Oberösterreich gibt es bezüglich der Beherbergung von Kindern und Jugendlichen keine gesetzliche Regelung, Aufgrund des allgemeinen Aufenthaltsbestimmungsrechts der Erziehungsberechtigten bedarf die Nächtigung in einem Beherbergungsbetrieb aber auch weiterhin deren Zustimmung, Quelle: Auskunft der Kinder- und Jugendanwaltschaft des Landes Oberösterreich
Salzburg Das Übernachten in Beherbergungsbetrieben aller Art sowie auf Campingplätzen ist bis 16 Jahre nur in Begleitung einer Aufsichtsperson erlaubt. Jugendliche zwischen 14 und 16 Jahren dürfen an diesen Orten ohne Begleitung einer Aufsichtsperson übernachten, wenn vom Standpunkt des Jugendschutzes keine Bedenken bestehen ( z.B. im Zusammenhang mit der Verrichtung von Arbeitsleistungen, auf Ausflügen etc.) Quelle: § 26 Salzburger Jugendgesetz
Steiermark Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren benötigen grundsätzlich das Einverständnis ihrer Eltern, um alleine auswärts übernachten zu dürfen. Ab 16 Jahren dürfen Jugendliche – mit der Erlaubnis ihrer Eltern – ohne Aufsichtsperson alleine in Jugendherbergen, Hotels, Gaststätten etc. oder auf Campingplätzen übernachten. Dies ergibt sich aus der gesetzlichen Regelung über die Ausgehzeiten. Quelle: Kinder- und Jugendanwaltschaften Österreichs
Tirol Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren dürfen in Beherbergungsbetrieben ( z.B. Jugendherbergen, Hotels, Gaststätten, beaufsichtigte Campingplätze etc.) grundsätzlich nur in Begleitung einer Aufsichtsperson übernachten. Jugendlichen zwischen 14 und 16 Jahren ist das Übernachten in Beherbergungsbetrieben auch ohne Begleitung einer Aufsichtsperson erlaubt, wenn

die Nächtigung im Zusammenhang mit der Schul- oder Berufsausbildung, der Ausübung eines Berufs oder einer Ferialpraxis oder mit Reisen, Wanderungen und dergleichen steht und jeweils die Zustimmung der Eltern(-teile) oder der sonstigen Erziehungsberechtigten vorliegt.

Quelle: § 16 Tiroler Jugendförderungs- und Jugendschutzgesetz

Vorarlberg Im Vorarlberger Jugendgesetz ist seit 7. April 2017 keine explizite Bestimmung bezüglich der Beherbergung von Kindern und Jugendlichen enthalten.
Wien Im Wiener Jugendschutzgesetz 2002 ist keine explizite Bestimmung bezüglich der Beherbergung von Kindern und Jugendlichen enthalten.

Letzte Aktualisierung: 25. Jänner 2023 Für den Inhalt verantwortlich: oesterreich.gv.at-Redaktion

Wie lange darf man mit 15 ins Kino?

Die deutsche FSK vergibt folgende Freigaben: “o.A.” (ab 0): sprich theoretisch von Geburt an freigegeben “ab 6 Jahre” “ab 12 Jahre” (auch freigegeben für Kinder ab 6 Jahren in Begleitung eines Erziehungsberechtigten)* “ab 16 Jahre” “k.J – ab 18 Jahre keine Jugendfreigabe” Jetzt kann es sein, dass ein Film “ab 12 Jahre” noch um 20:00 oder 23:00 Uhr läuft.

  1. Dann müssen 12-jährige dennoch draußen bleiben, es sei denn, sie befinden sich in Begleitung eines Erziehungsberechtigten.
  2. Hier greift das Jugendschutzgesetz, das bei uns aushängt.
  3. Danach dürfen Jugendliche unter 14 Jahren nur bis 20:00 Uhr und Jugendliche unter 16 Jahren nach 22:00 Uhr und Jugendliche unter 18 nach 00:00 Uhr nicht mehr ohne Begleitung im Kino sein.

Bitte beachten sie, dass ein älterer Freund/Cousin nicht automatisch als Erziehungsberechtigter gilt und damit die Aufenthaltsbegrenzung aufhebt. Wir appellieren an das Verständnis aller Papas, Mamas, Töchter und Söhne, denen das Cineplex ggf. eine Enttäuschung bereiten muss.

Was tun wenn 15 Jähriger nicht nach Hause kommt?

Familienleben: Sohn, 15, kommt nicht nach Hause Hallo, ich brauche mal gute Ratschläge oder Erfahrungswerte. Mein Sohn ist heute Abend rausgegangen und rief mich dann um 22 Uhr an und fragte, ob er bei einer mir unbekannten Bekannten schlafen dürfe, so wie angeblich alle.

Da ich sie nicht kenne, er vorgestern schon raus war mit Alkohol trinken und er mir da so eine unglaubwürdige Geschichte aufgetischt habe, habe ich Nein gesagt, er solle um 24 Uhr zuhause sein. Von seinem Freund wusste ich, er muss auch um 24 Uhr zuhause sein. Nun, daraufhin wollte er die Nummer seines Vaters (hatte er nicht auf seinem neuen Handy), wahrscheinlich, um mein Nein zu umgehen.

Ich habe ihm die Nummer nicht gegeben und bin bei meinem nein geblieben. Er schrieb, wenn er die Nummer nicht bekäme, würde er nicht nach Hause kommen und ich säße ja nun am kürzeren Hebel und Blabla. Da habe ich nicht mehr drauf reagiert. Um halb 1 habe ich ihm geschrieben, ich möchte die Nummer der Eltern.

  1. Daraufhin bekam ich die Nummer der Bekannten, die sich als Ihre Mutter ausgab und mir versicherte, sie würde ihn jetzt nach Hause schicken.
  2. Es war definitiv keine Erwachsenen Frau, mit der ich telefoniert habe.
  3. Also ziemlich dreist von dem Mädel, die Aktion.
  4. Seitdem habe ich nichts mehr gehört.
  5. Was würdet ihr tun? Wie soll ich jetzt oder morgen reagieren? Liebe Grüße 13 Polizei anrufen, vermissten Anzeige aufgeben, die Nummer der “Mutter” selbstverständlich an die Polizei weitergeben, da es die Person war, die ihm “nach Hause schicken” wollte.

Es dürfte dann peinlich genug sein. Alternativ hinfahren und das kuscheltier und wechselschlüpfer vorbeibringen. K 15 Das ist gut. Kuscheltier und Wechselschlüpfer. Genial.1 Aus dem Bauch heraus würde ich ihn wohl dermaßen zusammenfalten das er nicht mehr wüsste wie er heißt.

  • Das wird dir aber wohl gar nichts bringen.
  • Ich persönlich wäre so auf 180 das ich ihn solange ignorieren würde bis ich mir sicher wäre das ich ordentlich mit ihm sprechen könnte.
  • Vorallem würde ich mich mit meinem mann kurz schließen.
  • Mein onkel löst solche sachen immer super! Er hat ohnehin schon einen diplomatischen Charakter, meine Cousine hatte auch mal ne zeit in der sie die sau raus ließ.

Er hat sie geschnappt und ging wandern mit ihr. Dort konnten sie ganz super miteinander reden! Ohne Vorwurf aber klare worte 2 Oje, da bin ich ja richtig gut dran (bisher) Das Schlimmste was mein Großer gebracht hatte, er hatte vergessen Bescheid zu geben, ob er nun bei xy schläft oder nicht.

  • Und da habe ich ihm verbal einen Einlauf gemacht.
  • Da ich ansonsten mit ihm normal über alles rede, hat er wohl gemerkt, dass er eine Brücke überschritten hatte, die er besser nie wieder überschreitet.
  • Deine Reaktion muss sich von den bisherigen Reaktionen unterscheiden! Ich würde mich mit dem Vater kurzschließen, wenn ihr als Eltern noch recht gut funktioniert und als Eltern dazustehen, die eine Einheit bilden.

Vielleicht kann dein Ex ja auch besser mit ihm reden. Ich glaube hier ist einiger Gesprächsbedarf. Vielleicht darf ich dir Jasper Juul ans Herz legen mit dem Buch “Pubertät-Wenn Erziehen nicht mehr geht” Finde heraus warum es deinem Sohn so wichtig war woanders zu schlafen.

  • Gib ihm Möglichkeiten vor, wie er dem Ärger jetzt aus dem Weg gehen kann.
  • Meist liegt ja keine Absicht zu verletzen, ängstigen usw vor.
  • Eher Sturheit, Gruppendynamik, Sehnsucht usw.
  • Nimm diese Aktion als Anlass mit deinem Sohn ins Gespräch zu kommen.
  • LG Karna 3 ZUSAMMEN mit seinem Vater diesen Knaben derart falten, dass ihm solche Aktionen in Zukunft nicht mehr einfallen.

Ich glaube, mir würden da noch ganz andere Dinge einfallen, die ich hier lieber nicht schreibe, da sie in keinster Weise Kuschelpädagogik-konform sind.U.a. könnte er sich wohl sein neues Handy eine ganze Weile aus der Ferne ansehen – ein altes tut es auch.

Und wenn Du weißt, welches Mädel Dich da so dreist angelogen hat, würde ich auch mit ihren Eltern Kontakt aufnehmen. Immerhin bist Du für ihn noch verantwortlich – und Alkohol UND solche Aktionen sind ein Ticken zuviel. Kann es sein, dass der Knabe schon länger Probleme macht ? Sowas fällt denen doch nicht von jetzt auf nachher ein.

Damit er nicht vollends abrutscht in irgendeinen Mist, besteht schon Handlungsbedarf. LG Moni 5 Hallo Moni, ich glaube, dass das nur funktioniert, wenn das betroffene Kind noch die Spur einsichtig ist. Meine Schwester, Mitte der 90er Jahre mit 14., hatte auch so eine Phase.

Sie hatte ältere Freunde, die nach der Schule im Park abhingen und kifften. Meine Mutter wollte, dass sie nach der Schule erst mal nach Hause kommt. Meine Schwester wollte aber Teil dieser Gruppe sein und hat daraufhin meine Mutter gekonnt ignoriert. Sie kam dann statt um halb drei eben abends um halb zehn oder später und ließ dann los: “Was haste denn damit fürn Problem?” Ja, was hatte sie für ein Problem? Dass sie Regeln aufstellte, die meine Schwester einen Scheiß interessierten und für deren Missachtung es keinerlei vernünftige Sanktionen gab.

Handy gab es noch nicht, zur Schule musste sie, was sollte sie also tun? Ich glaube, in diesem Alter kann man nur reden, hoffen, dass die eigene Erziehung bis dahin gefruchtet hat, dass sie ihren Kopf nicht nur zum Haare spazieren tragen haben und dass die sog.

Peergroup” nicht völlig asozial/kriminell ist. Ich halte die Möglichkeiten von Eltern in dieser Lebensphase für mikroskopisch gering. Man kann nur immer wieder reden, reden, reden. und hoffen. Den ganz terroristischen Jungdrachen würde ich versprechen, dass sie am 18. Geburtstag den Hausschlüssel abgeben werden.

So weit wird es hoffentlich nie kommen. Aber wer alles weiß und allein entscheidet, darf es dann eben ab 18 auch konsequent tun. LG 11 Den ganz terroristischen Jungdrachen würde ich versprechen, dass sie am 18. Geburtstag den Hausschlüssel abgeben werden Lach, soweit bin ich ja nicht mal gegangen mit meinen Überlegungen.weil das Dumme ist ja, unterhalten musst Du ihn ja weiter, wenn er bis dahin nicht “in der Spur” läuft.

  • Meinen Sohn hab ich zum letzten Mal an den Schrank geschubst in einem Wutanfall, da hat die Volljährigkeit schon um die Ecke geschaut.
  • Okay, war totale Affektreaktion und wir waren beide dann ziemlich perplex.aber es hat sage und schreibe genutzt.
  • Von ein paar kleinen Ausfällen abgesehen war er mit 20 dann ein äußerst nützliches Mitglied unserer Gesellschaft – bis heute, nun isser 42.ich denke mal, Pubertät ist durch.

Er beschäftigt sich gerade mit den Wutanfällen seines kleinen Sohnes LG Moni weiteren Kommentar laden 4 Wahrscheinlich würde ich an deiner Stelle auch toben, mich sorgen und meinen Sohn zwei Köpfe kürzer machen wollen. ABER, so von aussen betrachtet, warum meint dein Sohn überhaupt er müsse dir Lügen auftischen? Da läuft doch auf eurer Beziehungsebene etwas schief.

Hälst du die Zügel zu kurz? Oder zu inkonsequent? Bist du zu kontrollierend? 6 hi, ein 15jähriger hat nicht zu saufen und wenn er das schon vorgestern gemacht hat, hätte ich ihn überhaupt nicht mehr raus gelassen. aber ich vermute mal, dass du ihm da sehr viel freiraum gewährst-ich würde neue regeln aufstellen mit ihm zusammen und das jüngste ereignis als anlass nehmen.

aber wer eiß, welche probleme in 3 jahren auf mich zukommen, wenn mein älteser 15 ist *seufz* lg 7 Hallo, ganz ehrlich wenn er das so wenig respektiert und sich einfach nicht an Regeln hält, wirst du alleine auf verlorenem Posten sein. Ich würde dir einfach zu mehreren Schritten raten: (1) Kontaktiere den Vater und versuche mit ihm einen Konsens zu finden (2) Macht einen Termin bei einer Erziehungsberatung aus (3) Holt euch ggf.

  • Hilfe (Erziehungshilfe) beim Jugendamt GLG Miss Mary 8 Hallo, wie ist er denn sonst so drauf? Geht er zur Schule und sind die Noten okay? Hilft er im Haushalt? Ich war mit 15 auch nächtelang unterwegs, aber meine Eltern haben es nicht mitgekriegt.
  • Das war eine Phase, ging auch wieder vorbei.
  • Das mit dem Alkohol würde ich mir allerdings näher anschauen, dafür ist er noch zu jung.

LG 9 so schlimm warst du??? weitere Kommentare laden 10 Hallo. Zudem würde ich mit seinem Vater reden, damit der weiß, wovon du sprichst und ihr beide an einem Strang ziehen könnt. Und außerdem würde ich mir dieses Mädchen krallen und auch ihr die Meinung geigen! Alles Gute! 12 Ich wuerde es so versuchen.gar nichts sagen.sehen was passiert? Und beim naechsten mal ‘dann bring zum fruehstueck frische broetchen mit! ???? Wenn du ihn zur sau machst, wird er nur noch mehr rebellieren.

Was bedeutet 6 14 Jahre?

Um allzu großer Enttäuschung vorzubeugen, sei gleich gesagt: Eine eindeutige Antwort kann der folgende Artikel nicht geben. Frage Wenn es heißt „Kinder bis 6 Jahre” oder jetzt bei den Coronamaßnahmen „Kinder bis 14 Jahre werden nicht mitgezählt”, wie alt exakt darf die Person dann sein? Meiner Meinung nach 6 bzw.14 Jahre und 364 Tage.

Liege ich da richtig oder falsch? Antwort Guten Tag Herr H., bei Angaben der Art „bis x Jahre” ist häufig gemeint: „bis einschließlich x Jahre”. Mit „Kinder bis 6 Jahre” sind somit Kinder bis zum letzten Tag vor ihrem 7. Geburtstag, also auch alle Sechsjährigen gemeint. Ebenso schließt „Kinder bis 14 Jahre” häufig auch die 14-Jährigen mit ein.

ABER: Es ist zwar häufig so gemeint, aber nicht alle sind damit einverstanden. Neben den Leuten, die „bis x Jahre” so verstehen, gibt es andere, die sagen, „bis x Jahre” bedeute „bis zum x-ten Geburtstag”. Kinder bis 14 Jahre sind also alle Kinder bis zu ihrem 14.

Geburtstag. Die 14-Jährigen gehören bei dieser Interpretation nicht mehr dazu, denn sie sind ja erst von ihrem 14. Geburtstag an 14-jährig. Wer hier recht hat, darüber könnte man endlos diskutieren. Eine offizielle, allgemein anerkannte Interpretation gibt es nicht. Bei zum Beispiel der Deutschen Bahn kann man Fahrkarten für Kinder von 6 bis 14 Jahren kaufen, und damit sind Kinder von 6 bis einschließlich 14 Jahren gemeint (also auch die 14-Jährigen), wie man auf derselben Webseite lesen kann.

Ein weniger „eindeutiges” Beispiel sind die Coronaregeln, die am vergangenen 13. Dezember beschlossen worden sind. Im Beschluss der Bundeskanzlerin und der Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder steht im Zusammenhang mit der Gruppengröße bei privaten Zusammenkünften: Kinder bis 14 Jahre sind hiervon ausgenommen.

Sind die 14-Jährigen nach dieser Formulierung ausgenommen oder müssen sie mitgezählt werden? Wie unterschiedlich man das sehen kann, zeigt ein (kurzer und nicht sehr systematischer) Blick auf die Webseiten der verschiedenen Bundesländer. Man könnte annehmen, dass alle Bundesländer diese Altersgrenze gleich interpretieren, dem ist aber nicht so: In Bayern und Niedersachsen sind „Kinder unter 14 Jahren” ausgenommen, das heißt, die 14-Jährigen sind nicht mehr ausgenommen und werden mitgezählt.

In Berlin, Brandenburg, Hamburg, Sachsen und Thüringen sind „Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres” ausgenommen, das heißt, auch hier sind die 14-Jährigen nicht mehr ausgenommen und werden mitgezählt. (Das 14. Lebensjahr wird mit dem 14. Geburtstag vollendet, so wie das 1.

  1. Lebensjahr mit dem 1.
  2. Geburtstag vollendet wird, das 2.
  3. Lebensjahr mit dem 2.
  4. Geburtstag usw.) Anders sieht es in Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen aus.
  5. Dort sind „Kinder bis einschließlich 14 Jahre” ausgenommen, das heißt, auch die 14-Jährigen sind hier ausgenommen und werden nicht mitgezählt.

Meiner Meinung nach unklar, ob die 14-Jährigen ausgenommen sind oder nicht, ist es in Bremen („ausgenommen sind Kinder bis zu einem Alter von 14 Jahren”), Mecklenburg-Vorpommern („Kinder, die das Alter von 14 Jahren noch nicht überschritten haben”), Sachsen-Anhalt („bis 14-jährige Kinder”) sowie im Saarland, in Rheinland-Pfalz und in Schleswig-Holstein („Kinder bis 14 Jahre”).

  • Ziel dieser kleinen und wahrscheinlich stellenweise ungenauen Übersicht ist es nicht, den Behörden irgendwelche Unzulänglichkeiten nachzuweisen.
  • Ob die 14-Jährigen bei der Größe von Privatgruppen mitzählen oder nicht, ist eines der kleineren Probleme, die wir zur Zeit haben (außer vielleicht in Familien mit 14-jährigen Zwillingen und Drillingen).

Ich möchte hier nur aufzeigen, dass keine Einigkeit darüber herrscht, wie Angaben der Art „Kinder bis x Jahre” genau zu verstehen ist. Nicht alle verstehen darunter dasselbe und eine allgemeingültige Definition gibt es nicht. Es ist deshalb besser, anders zu formulieren, wenn die Altersgrenze wichtig ist und Konflikte vermieden werden sollen.

  1. Wenn die 14-Jährigen mitgemeint sind, sagt man statt „Kinder bis 14 Jahre” (oder „Kinder bis 15 Jahre”) besser zum Beispiel: Kinder bis einschließlich 14 Jahre Kinder unter 15 Jahren Kinder bis zum vollendeten 15.
  2. Lebensjahr Wie immer es formuliert ist und gemeint sein möge, ich wünsche allen, auch den 14-Jährigen, ganz gleich ob sie für die Gruppengröße mitgezählt werden müssen oder nicht, eine gute und gesunde Zeit.

Mit freundlichen Grüßen Dr. Bopp