Modern Delhi

Tips, Recommendations, Ideas

Ab Wann Ist Avatar 2?

Ab Wann Ist Avatar 2
Wann erscheint Avatar 2 auf DVD und Blu-ray? – Auf die Frage, wann Avatar 2 auf DVD und Blu-ray veröf­fentlicht wird, gibt es auch endlich eine Antwort: Ab dem 6. Juli 2023 kannst Du dir James Camerons Fan­ta­sy-Epos ins Regal stellen. Cocaine Bear: Wann und wo kannst Du den Hor­ror-Hype strea­men? Die dig­i­tale Ver­sion von Avatar 2 soll neben dem Film übri­gens sat­te drei Stun­den Bonus­ma­te­r­i­al enthal­ten – und einen umfan­gre­ichen Blick hin­ter die Kulis­sen des Block­busters bieten.

Ist Avatar 2 ab 12?

Avatar 2: Altersfreigabe & Inhalt – Avatar 2 ist ein Sci-Fi-Action-Abenteuer, das von James Cameron geschrieben und inszeniert wird und die Fortsetzung zum erfolgreichen Film Avatar (2009) ist. Avatar 2 hat eine Altersfreigabe ab 12 Jahren erhalten, Dies bedeutet nicht, dass nicht das nur Kinder ab diesem Alter den Film sehen dürfen.

  • Mit Begleitung der Eltern dürfen auch 10-Jährige ins Kino.
  • Wer den Film zuhause schaut sollte aber Kinder mit 10 Jahren nicht allein vor dem Fernseher lassen.
  • Avatar 2 basiert auf der Geschichte des zweiten Films in James Camerons Avatar-Reihe und spielt auf dem mysteriösen Planeten Pandora.
  • Die Handlung beginnt einige Jahre nach dem Ende des ersten Films, als Jake Sully (gespielt von Sam Worthington) und Neytiri (gespielt von Zoe Saldana), die beiden menschlichen Na’vi Hybriden, sich ihrer neuen Rolle als Anführer der Omaticaya-Clans stellen müssen.

Die Handlung des Films dreht sich um die Konflikte zwischen den Menschen und den Na’vi auf Pandora, sowie um die Konfrontation zwischen den verschiedenen Kulturen und Technologien. Der Film wird viele spektakuläre Action-Szenen enthalten, aber auch viel Zeit damit verbringen, die Kultur der Na’vi zu erkunden.

Wie viel Jahren ist Avatar 2?

FSK: Was ist die Altersfreigabe von Avatar 2? – Avatar 2 ist ab 12 Jahren freigegeben. Die deutsche Freiwillige Selbstkontrolle (FSK) hat ihre offizielle Freigabe erteilt. In den USA erhielt der Blockbuster jedoch ein PG-13-Rating, was der deutschen FSK 12 entspricht.

Wann gibt es Avatar 2 zum Streamen?

Wann startet Avatar 2 bei Disney+? – Ursprünglich sollte „Avatar 2″ schon 2015 in den Kinos starten, doch eine Produktionsverzögerung nach der anderen führte schließlich dazu, dass auch der Starttermin immer weiter nach hinten verlegt wurde. Mittlerweile ist der Film seit dem 14.12.2022 in den Kinos.

  1. Nun ist auch bekannt, wann der Film bei Disney+ zu sehen sein wird: Avatar 2 erscheint am 07.
  2. Juni 2023 bei Disney+.
  3. LBei „Avatar: Way of the Water” mussten sich die Abonnenten jedoch etwas länger gedulden als üblich, bis der Film bei Disney+ veröffentlicht wird.
  4. Die besonderen Umstände der Produktion sind hierfür der Grund.

James Cameron erschafft seine Filme für die große Leinwand, deswegen ist es auch hier gut möglich, dass er sich für ein längeres Kinofenster einsetzt. Disney hat außerdem viel Arbeit und Geld in die Avatar-Filme gesteckt und hat wahrscheinlich ein ebenso großes Interesse aus einer möglichst langen und lukrativen Kinoveröffentlichungsstrategie. Avatar 2 ab dem 07.06.2023 bei Disney+ Ab dem 07.06.2023 kann man Avatar 2 bei Disney+ streamen. Hierfür benötigst du ein Abo des Streaming-Dienstes. Die Disney+ Kosten für das Monats-Abonnement liegen bei 8,99 Euro oder für das Jahres-Abonnement bei 89,99 Euro (entspricht 7,49 Euro monatlich).

Ist der Film Avatar für Kinder?

Für Jugendliche ab 12 Jahren freigegeben. Nach neuer Norm dürfen Kinder unter 12 in Begleitung eines Erziehungsberechtigten den Film schauen, dies ist jedoch kritisch ob des Inhalts zu überdenken. Sicher einer der erfolgreichsten Filme seit Jahren!

Was bedeutet FSK ab 12?

FSK ab 12 freigegeben Bei Kindern und Jugendlichen dieser Altersgruppe ist die Fähigkeit zu distanzierter Wahrnehmung und rationaler Verarbeitung bereits ausgebildet. Erste Genre-Kenntnisse sind vorhanden. Eine höhere Erregungsintensität, wie sie in Thrillern oder Science-Fiction-Filmen üblich ist, wird verkraftet.

Ist Avatar jugendfrei?

Der zensurierte Sex aus „Avatar” James Camerons „Avatar” spielte Milliarden an den Kinokassen ein. Das wäre vielleicht anders gewesen, wenn der Film von den US-Behörden nicht als jugendfrei ab 13 Jahren eingestuft worden wäre. Deshalb wurde in der Kinoversion eine deftige Sexszene gestrichen, die nun nachträglich wieder eingefügt wurde.

Der Film kommt in der rund acht Minuten länger wieder in mehreren Ländern in die Kinos. Dieser Artikel ist älter als ein Jahr. Auf Websites wie Gawker stellen sich User zwar die berechtigte Frage, inwieweit eine Sexszene deftig sein kann, die Außerirdische betrifft, die keine dem Menschen vergleichbaren Genitalien haben.

Zum Orgasmus kommt es aber allemal. Denn im Netz wurde nun das originale Filmskript veröffentlicht, in dem die Szene noch enthalten ist. Zunächst reiben Jake, der Mensch im Avatar-Körper, und seine blaue Freundin Neytiri noch romantisch-züchtig die Wangen aneinander und küssen sich.

Dann heißt es, weniger konkret: „Sie erforschen einander.” Schließlich spricht Neytiri den alles entscheidenden Satz, der klarmacht, dass sich hier gleich ein Alien-Porno abspielen wird: „Küssen ist sehr schön. Aber wir haben noch etwas Besseres.” Schon geht es los. Die beiden knien sich hin. Sie nimmt den Rossschwanz ihrer Kopfhaare und hebt ihn hoch.

Er tut dasselbe. Plötzlich erwachen die Tentakelhaare der beiden zum Leben, streben aufeinander zu und umwinden einander.

Wann kommt Avatar 6 raus?

Marketing und Veröffentlichung – Erstes Bewegtbildmaterial wurde Ende April 2022 im Rahmen der CinemaCon vorgestellt. Ein erster Teaser folgte am 9. Mai 2022. Ein erster Trailer wurde Anfang November 2022 vorgestellt. Die Premiere des Films erfolgte am 5.

  1. Dezember 2022 am Leicester Square in London. Am 12.
  2. Dezember 2022 feierte der Film im Zoo Palast Berlin seine Deutschlandpremiere und am gleichen Abend in Hollywood seine Red-Carpet-Premiere in den USA.
  3. Nach zahlreichen Verschiebungen, zuletzt aufgrund der COVID-19-Pandemie, erfolgte der US-amerikanische Kinostart am 16.
See also:  Ab Wann KNnen Katzen Schwanger Werden?

Dezember 2022. Am gleichen Tag kam der Film in die chinesischen Kinos. In Deutschland lief der Film zwei Tage zuvor in den Kinos an. Avatar 3 ist für Dezember 2025, Avatar 4 für Dezember 2029 und Avatar 5 für Dezember 2031 geplant. Am 7. Juni 2023 wurde Avatar: The Way of Water in das Programm von Disney+ aufgenommen.

Wie viel kostet Disney+?

Was kostet Disney Plus 2023 monatlich? – Der Streamingdienst bietet neben einem Monatsabo auch ein Jahresabo an. Ersteres kostet 8,99 Euro monatlich – ein Jahresabo beläuft sich auf 89,90 Euro, Beim Abschluss des Jahresabos sparen die Abonnenten also 17,98 Euro. Disney Plus schenkt seinen Jahresabonnenten damit zwei Monate seines Video-On-Demand-Angebots. >> Lesen Sie passend dazu:

DAZN Kosten: Streaminganbieter führt neues Preismodell ein Netflix Kosten: Das kostet ein Abo 2023 Spotify Kosten: Das kostet ein Spotify Premium-Abo 2023

Wer ist das Kind in Avatar 2?

1.) Wer steckt in der Avatar 2-Besetzung hinter Jakes Sullys Familie? – Sam Worthington spielt Jake Sully, wie schon in Avatar – Aufbruch nach Pandora, Avatar 2-Cast: Sam Worthington ist Jake Sully Zoe Saldana spielt Neytiri, sie kehrt als Häuptlingstochter und Sullys Partnerin in Avatar: The Way of Water zurück.

  1. Avatar 2-Cast: Zoe Saldana ist Neytiri Jamie Flatters spielt Neteyam, Jake und Neytiris ältesten Sohn.
  2. In jüngerer Form verkörpert von Jeremy Irwin,) Avatar 2-Cast: Jamie Flatters ist Neteyam Britain Dalton spielt Lo’ak, Jake und Neytiris zweiten Sohn, der selten gehorcht.
  3. In jüngerer Form in Avatar 2 verkörpert von Chloe Coleman,) Avatar 2-Cast: Britain Dalton ist Lo’ak Trinity Jo-Li Bliss spielt Tuk, eigentlich Tuktirey.

Sie ist in Avatar 2 die jüngste Tochter von Jake und Neytiri. Avatar 2-Cast: Trinity Jo-Li Bliss ist Tuk Sigourney Weaver spielt Kiri, Sullys Adoptivtochter, die von Grace’ Avatar geboren wurde. (In jüngerer Form verkörpert von Scarlett Fernandez,) Avatar 2-Cast: Sigourney Weaver ist Kiri CCH Pounder spielt Mo’at, Neytiris Mutter und die sprituelle Anführerin des im Wald ansässigen Na’vi-Stammes der Omaticaya.

Kann man Avatar 1 auf Netflix gucken?

Aktuelle Serien und Staffeln auf Netflix im Überblick – Den Trailer zu “Friends” können Sie hier anschauen: Spielfilm.de- oder, “Starnacht am Wörthersee” bei ARD im Stream und TV: Hier sehen Sie das Konzert live “Formel E: FIA-Weltmeisterschaft Jakarta” bei Eurosport 1 im Stream und TV: Hier sehen Sie Formel E © 2023 Spielfilm.de : Aktuell auf Netflix: Jetzt ‘Avatar: Der.reamen

Warum ist Babylon ab 16?

USA 2022 189 min 21 sek Paramount Pictures Germany GmbH, Unterföhring Das Drama spielt in Hollywood während des Übergangs vom Stumm- zum Tonfilm und erzählt anhand mehrerer Hauptfiguren von Ausschweifungen, künstlerischen Höhenflügen und Starruhm, jedoch auch von menschlichen Abgründen und Abstürzen. Die rauschhafte, teils auch stilisierte Inszenierung weist opulente Bilder, doch auch melancholische Momente und satirische Brechungen auf.

  1. Einzelne Szenen mit Darstellungen drastischer Gewalt sowie sexueller Ausschweifungen, der häufige und beiläufige Drogenkonsum, die derbe, sexualisierte Sprache sowie die Thematisierung von Suizid können Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren überfordern.
  2. Jugendliche ab 16 Jahren haben bereits genug Medienerfahrung gesammelt, um diese Aspekte dem Kontext und den Figuren zuzuordnen und sich ausreichend zu distanzieren.

Das historische Setting sowie der satirische Einschlag erleichtern ihnen die kritische Reflexion des Geschehens, sodass für diese Altersgruppe keine Desorientierung oder sonstige Überforderung zu befürchten ist. FSK ab 16 freigegeben Deskriptoren: Gewalt,Drogenkonsum,Sprache

Wie vielen Jahren ist Avatar?

Veröffentlichung – Avatar – Aufbruch nach Pandora, der erste Film der Reihe, feierte am 16. Dezember 2009 seine Premiere. Die Weltpremiere des zweiten Teils erfolgte 13 Jahre später am 5. Dezember 2022.

Kann man mit 12 in einen Film ab 16?

Häufig gestellte Fragen zur FSK – Was sind FSK-Freigaben? Die FSK-Kennzeichnungen erfolgen auf der Grundlage von §§ 12, 14 Jugendschutzgesetz. Sie sind gesetzlich verbindliche Kennzeichen, die von der FSK im Auftrag der Obersten Landesjugendbehörden vorgenommen werden.

  1. Die FSK-Kennzeichnungen sind keine pädagogischen Empfehlungen, sondern sollen sicherstellen, dass das körperliche, geistige oder seelische Wohl von Kindern und Jugendlichen einer bestimmten Altersgruppe nicht beeinträchtigt wird.
  2. Wo steht geschrieben, dass die FSK für Kinobetreiber bindend ist? Im Jugendschutzgesetz §11 Filmveranstaltungen Werden auch Kinowerbung und Trailer in Hinblick auf das Alter des Publikums geprüft? Ja.

Das Vorprogramm darf entsprechend des Jugendschutzgesetzes keine höhere Altersfreigabe als der Hauptfilm haben. Jeder Werbespot und jeder Trailer wird auf eine mögliche beeinträchtigende Wirkung auf Minderjährige überprüft und bei Nichteignung aus dem Programm gestrichen.

Warum ist es nicht erlaubt, dass ich als Elternteil bestimme, welchen Film mein eigenes Kind ansehen darf? Geht es um öffentliche Veranstaltungen wie einen Kinobesuch, entzieht der Gesetzgeber den Eltern durch Jugendschutz und FSK die Verantwortung. Auch Kinobetreiber unterstehen diesen gesetzlichen Auflagen und dürfen keine Ausnahmen machen.

See also:  Ab Wann Darf Man Vape Rauchen?

Darf ein zehnjähriges Kind einen Film mit FSK 12 ansehen, wenn eine ältere Person (kein Elternteil) dabei ist? Seit dem 1. Mai 2021 dürfen Kinder ab 6 Jahren auch einen Film mit FSK 12 ansehen, wenn sie von einer erziehungsbeauftragten Person begleitet werden.

  1. Als “erziehungsbeauftragt” gilt eine volljährige Person, die von den Eltern des Kindes bzw.
  2. Der Kinder mit der altersgemäßen Aufsicht eines Minderjährigen beauftragt wurde.
  3. Diese Funktion muss beim gemeinsamen Kinobesuch nachgewiesen werden können, z.B.
  4. Mit dem „Formular Erziehungsauftrag”, das hier zum Download erhältlich ist.

Was bedeutet „Parental Guidance”? Die Parental-Guidance-Regelung greift bei Filmen mit der FSK 12. Nur in Begleitung eines Elternteils oder einer volljährigen Person, die von den Eltern mit der Aufsicht des Kindes beauftragt wurde, darf ein Kind ab 6 Jahren die Vorstellung besuchen. Filme mit diesem Gütesiegel wurden von einer unabhängigen Filmkritik inhaltlich bewertet ausgezeichnet. Die Filmkritik ist jeweils unter dem Siegel verlinkt. Ist Zeichentrick automatisch geeignet für kleine Kinder? Nein, auch Zeichentrick- und Animationsfilme durchlaufen die regulären Prüfungsverfahren.

FSK Die offizielle Homepage der „Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft” FSK Freigabebegründungen Ausführliche Informationen zu den Freigabegründungen der FSK BMFFSJ Die offizielle Homepage des „Jugendschutz” – Bundesministerium für Familie, Frauen, Senioren und Jugend Kinofenster.de Das Onlineportal für Filmbildung mit detaillierten Informationen zu ausgewählten Filmen FBW Filme mit Prädikat der Deutschen Film- und Medienbewertung Formular: Elterliche Zustimmung

Kann ein 11 Jähriger in einen Film ab 12?

FSK ab 12 freigegeben – Bei Kindern und Jugendlichen dieser Altersgruppe ist die Fähigkeit zu distanzierter Wahrnehmung und rationaler Verarbeitung bereits ausgebildet. Erste Genre-Kenntnisse sind vorhanden. Eine höhere Erregungsintensität, wie sie in Thrillern oder Science-Fiction-Filmen üblich ist, wird verkraftet.

  1. Problematisch ist dagegen zum Beispiel die Bilderflut harter, gewaltbezogener Action-Filme, die zumeist noch nicht selbständig verarbeitet werden kann.12- bis 15-jährige befinden sich in der Pubertät, einer Phase der Selbstfindung, die mit großer Unsicherheit und Verletzbarkeit verbunden ist.
  2. Insbesondere Filme, die zur Identifikation mit einem “Helden” einladen, dessen Rollenmuster durch antisoziales, destruktives oder gewalttätiges Verhalten geprägt ist, bieten ein Gefährdungspotenzial.

Die Auseinandersetzung mit Filmen, die gesellschaftliche Themen seriös problematisieren, ist dieser Altersgruppe durchaus zumutbar und für ihre Meinungs- und Bewusstseinsbildung bedeutsam. Parental Guidance (PG): Kinovorstellungen ab 12 Jahren in Begleitung der Eltern oder einer erziehungsbeauftragten Person für Kinder ab 6 Jahren erlaubt Das Jugendschutzgesetz ermöglicht Kindern ab 6 Jahren im Kino den Besuch von Filmen mit einer FSK-Freigabe ab 12 Jahren, wenn Sie von einem Elternteil oder Vormund begleitet werden.

Kann man mit 13 in einen Film ab 16?

Ohne Altersvorgabe keine Erlaubnis zur Filmvorführung – Eine festgesetzte Altersbeschränkung ist laut Jugendschutzgesetz im Kino eine absolute Pflicht, wenn Filme öffentlich vorgeführt werden sollen. Die FSK, also die Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft, ist für die Prüfung und Alterskennzeichnung von Kinofilmen in Deutschland verantwortlich.

  • Das geht zurück auf § 11 des Jugendschutzgesetzes.
  • Dieser Paragraph schreibt jedem Kino vor: Die Anwesenheit bei öffentlichen Filmveranstaltungen darf Kindern und Jugendlichen nur gestattet werden, wenn die Filme von der obersten Landesbehörde oder einer Organisation der freiwilligen Selbstkontrolle im Rahmen des Verfahrens nach § 14 Abs.6 zur Vorführung vor ihnen freigegeben worden sind oder wenn es sich um Informations-, Instruktions- und Lehrfilme handelt, die vom Anbieter mit „Infoprogramm” oder „Lehrprogramm” gekennzeichnet sind.” Als öffentliche Filmveranstaltungen zählen nicht nur die Filmabende in deutschen Kinos.

Die genannte Klausel kommt auch dann zum Tragen, wenn kurze Videofilme, Clips oder Trailer in Foyers, Schaufenstern oder Diskotheken gezeigt werden. Sind also nicht jugendfreie Inhalte zu sehen, müssen die Betreiber dafür sorgen, dass Kinder und Jugendliche keinen Zugang zu den jeweiligen Medien haben.

Kann man mit 16 in einen Film ab 18?

FSK, Jugendschutz & “Muttizettel” Liebe Kinogäste, Liebe Eltern, bitte achtet auf die jeweilige FSK Kennzeichnung der Filme, die Ihr gerne anschauen wollt. Da uns Jugendschutz sehr wichtig ist und wir auch zur Einhaltung verpflichtet sind, kontrollieren wir im Zweifelsfall den Ausweis schon beim Ticketkauf und nochmal beim Einlass in den Saal.

Eine Erlaubnis der Eltern, egal in welcher Form, reicht hier nicht. Bitte auch beachten wenn Kinder/Jugendliche eine Vorstellung alleine besuchen: Neben den FSK-Richtlinien sind auch bestimmte Zeitvorgaben einzuhalten. Minderjährige Kinobesucher ab 6 bis einschließlich 13 Jahren sind verpflichtet das Kinogebäude um 20 Uhr, Kinobesucher ab 14 bis einschließlich 15 Jahren um 22 Uhr und Kinobesucher ab 16 bis einschließlich 17Jahren um 24 Uhr zu verlassen! Ausnahmen gibt es jedoch: FSK 12: Kinder ab 6 Jahren, aber unter 12 Jahren, dürfen den jeweiligen Film in Begleitung eines Erziehungsberechtigten anschauen.

Der Erziehungsberechtigte kann aber via “Muttizettel” eine andere volljährige Person bestimmen, die an der Stelle der Eltern die Begleitung übernimmt. Hierfür ist natürlich der “Muttizettel” auszufüllen und der Personalausweis vorzuzeigen. Den “Muttizettel” finden sie im Anschluss zum Ausdrucken.

BEISPIEL: Ein Kindergeburtstag im Kino, die Kinder sind alle um die 10 Jahre alt, möchten aber in eine Filmvorstellung mit FSK 12 gehen. Ein Elternteil eines Kindes kommt daher mit in die Vorstellung. Damit diese Person offiziell bzw rechtlich als Begleitperson gilt, muss der “Muttizettel” für alle Kinder ausgefüllt werden, von denen die Begleitperson kein Elternteil ist.

ZEITVORGABEN: Ist die FSK erfüllt, gelten dennoch Zeitvorgaben, in denen Kinder bzw Jugendliche sich ohne Begleitung einen Film anschauen dürfen. In Begleitung eines Elternteils gelten diese Zeitvorgaben allerdings nicht. Auch hier ist es möglich eine volljährige Person als Begleitperson zu bestimmen, auch hier gilt: “Muttizettel” vorab ausfüllen und Personalausweis mitbringen! BEISPIEL: Ein Kind, 12 Jahre alt, würde gerne in die 20:00Uhr Vorstellung eines FSK 12 Films gehen.

See also:  Ab Wann Zeigt Meditation Wirkung?

Wie gross sollte man mit 12?

Wie groß sollte man mit 12 Jahren sein? –

Alter Mädchen Jungen
10 Jahre 139 cm 140 cm
11 Jahre 144 cm 145 cm
12 Jahre 149 cm 150 cm
13 Jahre 154 cm 156 cm

Wann ist ein Film ab 16?

FSK ab 16 freigegeben Nicht freigegeben werden Filme, die Gewalt tendenziell verherrlichen, einem partnerschaftlichen Rollenverhältnis der Geschlechter entgegenstehen, einzelne Gruppen diskriminieren oder Sexualität auf ein reines Instrumentarium der Triebbefriedigung reduzieren.

Ist Avatar jugendfrei?

Der zensurierte Sex aus „Avatar” James Camerons „Avatar” spielte Milliarden an den Kinokassen ein. Das wäre vielleicht anders gewesen, wenn der Film von den US-Behörden nicht als jugendfrei ab 13 Jahren eingestuft worden wäre. Deshalb wurde in der Kinoversion eine deftige Sexszene gestrichen, die nun nachträglich wieder eingefügt wurde.

Der Film kommt in der rund acht Minuten länger wieder in mehreren Ländern in die Kinos. Dieser Artikel ist älter als ein Jahr. Auf Websites wie Gawker stellen sich User zwar die berechtigte Frage, inwieweit eine Sexszene deftig sein kann, die Außerirdische betrifft, die keine dem Menschen vergleichbaren Genitalien haben.

Zum Orgasmus kommt es aber allemal. Denn im Netz wurde nun das originale Filmskript veröffentlicht, in dem die Szene noch enthalten ist. Zunächst reiben Jake, der Mensch im Avatar-Körper, und seine blaue Freundin Neytiri noch romantisch-züchtig die Wangen aneinander und küssen sich.

  1. Dann heißt es, weniger konkret: „Sie erforschen einander.” Schließlich spricht Neytiri den alles entscheidenden Satz, der klarmacht, dass sich hier gleich ein Alien-Porno abspielen wird: „Küssen ist sehr schön.
  2. Aber wir haben noch etwas Besseres.” Schon geht es los.
  3. Die beiden knien sich hin.
  4. Sie nimmt den Rossschwanz ihrer Kopfhaare und hebt ihn hoch.

Er tut dasselbe. Plötzlich erwachen die Tentakelhaare der beiden zum Leben, streben aufeinander zu und umwinden einander.

Wie vielen Jahren ist Avatar?

Veröffentlichung – Avatar – Aufbruch nach Pandora, der erste Film der Reihe, feierte am 16. Dezember 2009 seine Premiere. Die Weltpremiere des zweiten Teils erfolgte 13 Jahre später am 5. Dezember 2022.

Wann kommt Avatar 6 raus?

“Avatar 6” und “Avatar 7″ könnten kommen – aber James Cameron hat schon jetzt eine schlechte Nachricht für seine Fans 13 Jahre sind vergangen, seit „Avatar” in den Kinos gestartet ist. Nun steht Teil 2 vor der Tür – und James Cameron spricht bereits über „Avatar 6″ und „Avatar 7″. Fans müssten sich hier aber auf eine Enttäuschung einstellen. Walt Disney Fans halten bereits die Luft an, geschieht es doch endlich: „” kommt in die Kinos.13 Jahre nach „” kehrt erneut nach Pandora zurück und geht damit quasi mit sich selbst in den Wettstreit, denn mit dem Fantasy-Abenteuer aus dem Jahre 2009 hat Cameron den erfolgreichsten Film aller Zeiten abgeliefert.

  1. Ob „Avatar 2″ seinen Vorgänger übertrumpfen wird, bleibt abzuwarten.
  2. Heiß erwartet ist das 190-minütige Spektakel aber auf jeden Fall – und man kann sich jetzt schon sicher sein, dass die dort gebotenen Bilder für lange Zeit (bis zum Start von „”) das Nonplusultra im Blockbuster-Sektor darstellen werden.

Längst bekannt ist, dass James Cameron noch drei weitere Teile nach „Avatar 2″ plant, wobei die Dreharbeiten zu „Avatar 3″ bereits nahezu abgeschlossen sind. Sollte der zweite Teil also kommerziell nicht performen – was undenkbar ist –, können wir uns trotzdem auf mindestens ein weiteres Sequel einstellen.

  • Tritt jedoch der erwartete Erfolg ein und „Avatar” bleibt bis einschließlich Teil 5 ein echter Kassenschlager, könnte das Franchise auch darüber hinaus fortgesetzt werden.
  • Im Interview mit The Hollywood Reporter hat James Cameron nun jedenfalls bestätigt, dass er auch schon sehr frühe Pläne für „Avatar 6″ und „Avatar 7″ hat, allerdings kann er sich nicht vorstellen, dann selbst Regie zu führen: „Bis dahin wäre ich 89.

Offensichtlich werde ich nicht in der Lage sein, ‚Avatar‘-Filme auf unbestimmte Zeit zu drehen, um die Energie aufzubringen, die erforderlich ist. Ich müsste jemandem beibringen, wie man das macht, denn es ist mir egal, wie schlau andere Regisseure sind.

  1. Sie wissen nicht, wie man das macht.” Ein durchaus angebrachter Punkt, denn auch ein James Cameron wird nicht jünger.
  2. Für Fans wäre es natürlich eine Enttäuschung, wenn sich der „Titanic”-Macher nach „” (Kinostart soll hier der 20.
  3. Dezember 2028 sein) als Regisseur von dem Franchise verabschiedet.
  4. Dass das nämlich nicht unbedingt gut ausgeht, haben wir bereits bei der „Terminator”-Reihe gesehen.

James Cameron inszenierte die ersten beiden Filme, die heute als Meilensteine der Filmgeschichte gelten. Alles darüber hinaus wird toleriert bis verrissen. Bis wir über die Zukunft des „Avatar”-Franchise sprechen können und in Erwägung ziehen, ob es nach „Avatar 3″ (der Kinostart ist für den 18.